Till Our Worlds Collide

Lange Zeit war das Hotel Ultra in der Torstraße 155 völlig abgedunkelt. Die undurchsichtigen, schwarz abgeklebten Schaufenster hatten etwas Mysteriöses an sich. Ein Hotel, das man nicht betreten kann? Das ergibt keinen Sinn.

Der Schriftzug erinnert stark an das „Hotel Ultra“ aus dem Musikvideo, „It’s No Good“ von Depeche Mode, in dem Dave & Co. eine skurril-kitschige Show vor desinteressiertem Publikum performen. Ein offizielles Eröffnungsevent ist zwar erst in 4 bis 6 Wochen geplant, doch die Location hat seit kurzem ihre Vorhänge gelüftet. Eineinhalb Jahre hat das Team an Design und Konzept getüftelt und den Umbau durchgeführt. Jetzt sind die Räumlichkeiten fertig und die Frage, was denn das eigentlich für ein Hotel ist, wird endlich beantwortet: Es ist ein Shop und kein Hotel!

Mo Ghandehari, Inhaber des Hotel Ultra, führt uns durch den Concept Store und erläutert die Idee dahinter. Es ist nämlich im weitesten Sinne doch ein Hotel – allerdings nicht für Menschen, sondern für Marken. Diese ziehen ein und aus und können während ihres „Aufenthalts“ gekauft werden. Ihre „Zimmer” sind die Regale an den Wänden, die Kasse sieht aus wie eine Rezeption und die Speisekarte der kleinen Bar ist der Katalog. Das Hotelthema zieht sich durch den ganzen Shop und ist anspruchsvoll und originell in Szene gesetzt.

rotor218-worlds_02_Karsten_Wegener

Fotografie: Karsten Wegener

Exklusive Marken sind zu Gast

Mit dem Schwerpunkt auf Designermöbel und Accessoires präsentiert sich das Hotel Ultra mit einem Konzept, das viele inspirierende Ideen für die Inneneinrichtung liefert. Möbelmarken wie Autoban aus Istanbul, die auf Kunststoff spezialisierte Marke Kartell aus Mailand, Anne Black aus Dänemark oder die japanische +d verleihen dem Shop ein optisch anregendes Flair.
„Die Möbelstücke bleiben für gewöhnlich länger, die Accessoires etwa 3 bis 6 Monate. Wir legen Wert auf Abwechslung und besondere Produkte, auch saisonbedingt, jedoch ohne festen Zeitplan“, erzählt Mo, während er uns einige ausgewählte Stücke zeigt.

rotor218-worlds_04

Berlin ist bunter

Mo, selbst aus Hamburg, vertreibt auch Möbelmarken im Ausland, hat sich aber für Berlin als Standort für den ersten Concept Store dieser Art entschieden. „Warum Berlin? Weil Berlin bunter ist und solche Ideen eher willkommen heißt. Hamburg ist da vergleichsweise schwierig. Es ist ein Problem, geeignete Flächen zu finden und die Hamburger sind eher konservativ.“
Wir werden sicherlich das eine oder andere Mal im Hotel Ultra einchecken. Spätestens bei der Opening Party. Eine Einladung hat uns Mo jedenfalls versprochen.  (VG)

rotor218-worlds_06

rotor218-worlds_07

rotor218-worlds_08

Hotel Ultra Concept Store Möbelfachgeschäft
Torstraße 155
10115 Berlin
Tel.: +49 (0)30-27581100
Mail: hello@hotelultra.de
Hotel Ultra Concept Store
Öffnungszeiten: Mo-Sa 11:30-19:30 Uhr

Hinterlasse eine Antwort