Meerjungfrau meets Seestern

Statt Bademeistern arbeiten hier Barkeeper, Platzreservierungen mit Handtüchern sind ungern gesehen und „nicht vom Beckenrand springen!“ ruft auch niemand. Willkommen in der Institution Strandbad-Mitte in der Kleinen Hamburger Str. 16.

An den dunkelgrün gekachelten Wänden sind Beckenrandleitern angebracht, über der Bar ragt ein Sprungbrett und draußen kann in gemütlichen Strandkörben relaxt werden. Dunkle Holzmöbel und ein Aquarium im hinteren Teil – gemütlich und vor allem trocken. Das Café mit Pool-Flair ist auch für Nichtschwimmer ein Highlight.

Mit vollem Bauch ins Wasser? Gar nicht gut! Deswegen sind die Gerichte leicht und energiereich. Frischer Obstsalat, Omelette mit Krabben oder Müsli mit Joghurt und Nüssen. So kann ganz easy auf die Schwimmflügel verzichtet werden. Aber auch der große Hunger wird hier gestillt: mit dem Inselfrühstück aus Rühreiern, Bacon, Sausages, Käse, baked Beans, Salat und Brotkorb oder den wechselnden Nudelgerichten.

Fazit: Hippes Lokal mit Under the Sea-Feeling.

Gut zu wissen: Das Strandbad ist ruhig in einer Sackgasse gelegen – Kinder können sich auf dem Spielplatz gegenüber austoben.

Und das gibt´s: 0,4l hausgemachten Himbeer-Verbene-Eistee für 4,50 Euro, Lachsbrot mit Limetten-Créme-Fraíche für 7,50 Euro oder das 3 Gänge Surprise Menü für 24,00 Euro pro Person.

stadtbad9

strandbad7

strandbad6

(LS)

Strandbad-Mitte
Kleine Hamburger Straße 16
10117 Berlin

http://www.strandbad-mitte.de/
U6: Oranienburger Tor

Öffnungszeiten: Mo-So 9-1 Uhr

Hinterlasse eine Antwort